Artikel

E i n l e i t u n g

Unter diesem Menuepunkt verwalten wir die Stammdaten unserer Artikel.

Die Erfassungsmaske besteht aus den Bereichen

  • Allgemein
  • Erweitert

wobei der Bereich Erweitert nur aktiv ist, wenn Sie einen Datensatz (Artikel) aufgerufen haben.

Nachfolgend wollen wir versuchen Ihnen die einzelnen Eingabefelder, so nicht ohnehin selbsterklaerend, ein wenig zu erlaeutern und Ihnen gegebenenfalls auch ein paar Tipps und Anregungen versuchen zu geben:

Allgemein

Matchcode

Artikel koennen sie ueber den Matchcode, ueber die Artikelnummer oder auch ueber den Barcode aufrufen, so denn ein Artikelnummer und/oder Barcode bei der Anlage des Artikels vergeben wurde.

Wollen Sie einen Artikel ueber seinen Barcode aufrufe, dann wechseln mittels der Maus oder der sogenannten Tab-Taste ohne weitere Eingabe in das Feld 'Barcode' und scannen anschliessend den Barcode ein. ERPel wird nach erfolgtem einscannen automatisch nach dem entsprechenden Artikel suchen. Hat ERPel einen Artikel mit passendem Barcode gefunden, wird dieser nunmehr auf dem Bildschirm angezeigt.

Matchcode

In ERPel können Sie - und Sie sollten das auch tun - jedem Artikel eine individuelle Artikelnummer zuweisen. Wie gesagt, Sie können aber Sie müssen nicht. ERPel funktioniert auch ohne Artikelnummer problemlos. In ERPel werden Sie nämlich in der Regel - nach kurzer Eingewöhnungszeit - über den Matchcode auf ihre Daten zugreifen.

Warum zum Beispiel sollten Sie den Artikel 'Zahnradpumpe ZP24' über die Artikelnummer '47114712' aufrufen, welche Sie zunächst ja auch kennen müssten, wenn Sie stattdessen einfach 'ZP24' eingeben koennen?

Sie meinen, das wäre ungewöhnlich und Sie würden doch viel lieber über die Artikelnummer suchen …

Kein Problem, dann vergeben sie als Matchcode einfach die Artikelnummer oder was auch immer den Geflogenheiten in Ihrem Unternehmen am besten entspricht. ERPel ist das völlig egal, zumal ERPel den jeweiligen Datensatz natürlich auch über diverse andere Suchbegriffe einschliesslich einer Volltextsuche aufspüren kann.

Alternativ koennen Sie auf den Button Matchcode klicken und damit auf 'Suchen nach Artikelnummer' umschalten.

Artikel duplizieren

Sie haben mehrere Artikel im Bestand, die sich nur durch Kleinigkeiten voneinander unterscheiden, die Sie aber dennoch getrennt fuehren wollen?

Dann nutzen Sie einfach die Moeglichkeit einen vorhandenen Artikel zu duplizieren.

Rufen Sie den 'Basisartikel' auf und klicken Sie anschliessend oben rechts auf den Button 'Artikel duplizieren'. Dadurch wird der Basisartikel 1:1 auf einen neuen Artikel (Datensatz) kopiert, jedoch noch nicht gespeichert. Nehmen Sie nun die gewuenschten Aenderungen vor und klicken Sie auf 'Speichern'.

Beachten Sie dabei, dass Sie in ERPel durchaus mehrere Artikel mit dem selben Matchcode anlegen koennen. Ob dies in ihrem Unternehmen sinnvoll ist, wissen sie selbst am besten. Entsprechend muessen Sie entscheiden, ob Sie nur einzelne Daten oder auch den Matchcode anpassen.

Datenblatt

Zu jedem Artikel haben Sie die Moeglichkeit sich ueber den Button 'Datenblatt' ein Datenblatt ausdrucken zu lassen. Das Datenblatt wird Ihnen in einer Druckvorschau angezeigt. Der Aufbau des Datenblattes ist wie bei allen Formularen in ERPel ueber den Report-Designer frei konfigurierbar.

Kennzeichnungen

Artikel-Nr

Eine moeglichst eindeutige Artikelnummer fuer diesen Artikel.

Beachten Sie, dass Sie in ERPel nicht zwingend1) eine Artikelnummer vergeben muessen. ERPel arbeitet auch ohne Artikelnummer problemlos. Um einen Artikel eindeutig identifizieren zu koennen, ist es in der Regel aber dennoch sinnvoll, jedem Artikel seine eigene Artikelnummer zu geben.

Barcode

Der Barcode dieses Artikels, soweit vorhanden. Wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz ueber einen Barcode-Scanner verfuegen, dann setzten Sie einfach den Cursur in das Feld Barcode und scannen den Barcode direkt ein. Alternativ, wenn auch muehsam und fehleranfaellig, koennen Sie den Barcode selbstverstaendlich auch manuell eingeben.

Kurztext

Kurztext

Der Name (Text), den Sie diesem Artikel/dieser Position geben wollen.

Ueblicherweise werden Sie hier einen relativ kurzen Text verwenden. Der Kurztext wird in der Regel als Text in Angeboten, Rechnungen, Listen und dergleichen verwendet.

Langtext

Langtext

Unter Langtext verstehen wir im Gegensatz zum Kurztext eine ausfuehrliche Beschreibung des jeweiligen Artikel2), also eine - wie der Name schon sagt - im Gegensatz zum Kurztext relativ ausfuehrlich Beschreibung fuer diesen Artikel.

Der Langtext kann zum Beipiel in Angeboten, Auftraegen und Rechnungen benutzt werden. Dort ist zwar standardmaessig der Kurztext vorgesehen. Letzeres koennen Sie aber mit Hilfe des Report-Designers leicht aendern.

Es gibt seitens ERPel keinen Einschraenkung in der Laenge des Textes.

Preise

VK Brutto

Tragen Sie hier bitte den Brutto-Verkaufspreis fuer den jeweiligen Arikel unter Beruecksichtigung der Preiseinheit (Preis per) ein. Das 'Brutto' bezieht sich hier auf den Preis vor Abzug etwaiger Rabatte, hat also nichts mit Brutto/Netto bei der Umsatzsteuer zu tun.

Rabatt

Verkaufen Sie diesen Artikel ueblicherweise immer mit einem Rabatt, dann koennen Sie hier den Rabatt vorgeben. Diesen Wert koennen Sie spaeter beim Schreiben einer Rechnung und dergleichen ueberschreiben, also individuell aendern.

VK Netto

Der Netto-Verkaufspreis ergibt sich rechnerisch aus Brutto-Verkaufspreis - Rabatt = Netto-Verkaufspreis.

Preis per

Die sogenannte Preiseinheit, also zum Beispiel 'per Stueck' oder 'per 1000 Stueck'. Hier vorgegebene Preiseinheiten koennen in der Stammdaten-Verwaltung anlegen, aendern oder loeschen.

Lieferant

ERPel verfuegt ueber einen Menuepunkt Bestellungen. Damit koennen Sie auf Basis Ihrer Artikel- und Lieferantendaten relativ schnell und einfach Bestellung veranlassen.

Artikel Nr

Hier sollten Sie, sofern fuer Ihre Branche ueblich, die Artikelnummer des Lieferanten fuer diesen Artikel eintragen.

Das macht derzeit nur Sinn, wenn es fuer diesen Artikel nur einen bestimmten Lieferanten gibt. Eine Erweiterung dieser Funktion auf mehrere moegliche Lieferanten wird aber in absehbarer Zeit folgen.

Zuordnung

Die einzelnen Vorgaben fuer die Zuordnung verwalten Sie in der Stammdaten-Verwaltung von ERPel. Dort koennen Vorgaben aendern, neu anlegen und in der Regel auch loeschen.

Warengruppe

Zu welcher Warengruppe gehoert dieser Artikel.

Diese Angabe ist zum Besipiel als Kriterium fuer diverse Auswertungen erforderlich.

Mengeneinheit

Zu welcher Warengruppe gehoert dieser Artikel.

Umsatzsteuer

Zu welcher Umsatzsteuergruppe gehoert dieser Artikel.

Die Zuordnung zu einer Umsatzsteuergruppe besagt noch nicht, dass dieser Artikel dann auch mit Umsatzsteuer auf der Rechnung erscheint. Letzteres ist von mehreren Faktoren abhaengig, wie zum Beispiel dem Ort der Lieferung.

Rabattgruppe

Zu welcher Rabattgruppe gehoert dieser Artikel.

Erloesgruppe

Zu welcher Erloesgruppe gehoert dieser Artikel.

Bild

Zu jedem Artikel koennen Sie ein Bild speichern, welches bei jedem Aufruf dieses Artikel angezeigt wird. Dieses Bild erschein auch auf dem Datenblatt.

Zum Hinzufuegren oder auch Loeschen eines Bildes klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste in den mit 'Bild' gekennzeichneten Bereich.

Notizen

Notizen zu diesem Artikel[+]

Das Feld 'Notizen' ist eine Besonderheit in ERPel. In diesem Feld koennen Sie beliebige Notizen und sonstige Eintraege wie in der 'guten alten Zeit' vornehmen. So koennen Sie sich zum Beispiel Hinweise zu etwaigen Besonderheiten dieses Artikel notieren.

Klicken Sie dazu einfach mit der rechten Maustaste in das Feld Notizen, und es oeffnet sich eine neues Fenster. Hier machen Sie ihre Eingaben und schliessen das Fenster wieder. Damit sind die Daten im Feld Notizen bereits in der Datenbank gespeichert und stehen allen anderen Anwendern mit Schliessen des Fensters zur Verfuegung.

Selbstverstaendlich koennen Sie anschliessend auch eine Volltextsuche ueber all die Begriffe durchfuehren, die irgendwo in den Notizen auftauchen.

Erweitert

Warenbestand

Lagerbestand

Der aktuelle Lagerbestand dieses Artikel, sofern bereits ein Bestand vorhanden und bekannt.

Spaetere Zugaenge zum Lagerbestanbd werden ueber die Funktion Wareneingang erfasst, Abgaenge werden automatisch im Rahmen der Fakturierung bzw. mit dem Erstellen des Lieferscheines gebucht.

Reserviert

Erstellen Sie ein Angebot oder einen Auftrag, dann koennen Sie die entsprechenden Artikel fuer diesen Vorgang reservieren3).

Frei verfuegbar

Unter 'Frei verfuegbar' wird die 'Menge - Reserviert = Verfuegbar' angezeigt.

Warnung

In ERPel koennen Sie fuer jeden Artikel4) einen Warntext hinterlegen. Damit ist ein Text gemeint, der immer dann in einem gesonderten Fenster auf dem Bildschirm angezeigt wird, wenn ein Benutzer diesen Artikel bzw. Kunden 'anfasst'.

Mit der Anzeige darf der Benutzer dann entscheiden, ob sich die Angelegenheit damit erledigt hat, oder ob der Text weiterhin angezeigt werden soll.

Einen Warntext koennen Sie ausserdem immer dann erfassen, wenn Sie einen Artikel auf dem Bildschirm haben, allerdings dann nur fuer den aktuellen Artikel. Erkennen werden Sie dies daran, dass oben in der Menueleiste so ein gelber Zettelblock erscheint. Klicken Sie auf diesen Block, und das Fenster zum Erfassen des Warntextes erscheint auf dem Bildschirm.

Warntext anzeigen

Damit Sie den Text nicht immer manuell loeschen muesssen, koennen Sie hier die Anzeige an- und auch wieder abschalten. Das ist insbesondere fuer Faelle gedacht, wo Sie selbigen Teext erneut anzeigen lassen wollen.

Warntext

Hier geben Sie den anzuzeigenen Text ein.

Ersatzartikel

Nummer

Die Nummer eines fuer diesen Artikel vorgesehenen Ersatzartikels.

Lagerort

Der Lagerort entsprechend den Vorgaben in der Stammdaten-Verwaltung.

Platz

Hier koennen Sie den Lagerplatz innerhalb des Lagerortes hinterlegen, also zum Bespiel Regal 14/Mitte.

Lagertyp

Der Lagertyp entsprechend den Vorgaben in der Stammdaten-Verwaltung.

Lagervorgaben

Die folgenden Felder sind, wie die meisten Felder in ERPel, keine Pflichtfelder. Sie koennen dort Daten eingeben, muessen es aber nicht.

Im speziellen Fall sollten Sie dort nur etwas eingeben, wenn Sie dann spaeter auch mit diesen Daten arbeiten wollen, also zum Beispiel Mengen automatisch aufgrund dieser Vorgaben in Ihre Bestellungen uebernehmen wollen.

Min Bestand

Bei Unterschreiten welcher Menge soll dieser Artikel mit auf die Liste 'Bestellvorschlag'.

Max Bestand

Der Bestand, der nicht ueberschritten werden soll.

Min Bestellmenge

Die Mindestbestellmenge fuer eine Bestellung und/oder Nachbestellung dieses Artikels.

Max Bestellmenge

Die maiximale Bestellmenge fuer eine Bestellung und/oder Nachbestellung dieses Artikels, die nicht ueberschritten werden soll.

Gewicht

Das Gewicht dieses Artikel per Verpackungseinheit.

Stueckliste

In ERPel koennen Sie unter Stuecklisten anlegen5) und anschliessend wie gewoehnliche Artikel ansprechen.

Stueckliste

Diese Markierung wird automatsich vom Programm gesetzt, wenn es sich bei dieser Position um eine Stueckliste handelt.

Stuecklistenposition

Diese Markierung wird automatsich vom Programm gesetzt, wenn dieser Artikel Bestandteil einer Stueckliste ist. Der Artikel kann dann zum Beispiel nur geleoscht werden, wenn er vorher aus der Stueckliste entfernt wurde.

Intrastat

Wenn sie meldepflichtig sind, also Intrastat-Meldungen im Rahmen der sogenannten Intrahandelsstatistik abgeben muessen, dann koennen Sie hier die entsprechenden Daten zum Artikel hinterlegen, naemlich:

Waren Nr
Ursprungsland
Region

Merkmale

Die nachfolgenden 'Merkmale' sind fuer eine spaetere Erweiterung von ERPel vorgesehen.

Seriennummernpflichtig
Chargenpflichtig
Provisionsfaehig
Lebenslaufakte anlegen

eCommerce

Die angaben zum 'eCommerce' sind fuer eine spaetere Erweiterung von ERPel vorgesehen.

Shop-Freigabe
Auslauartikel
Neuer Artikel
Sonderangebot
1) Es gibt Branchen, wo ueblicherweise nicht mit Artikelnummern gearbeitet wird.
2) Der Begriff 'Artikel' steht hier stellvertretend fuer 'Angebots-, Auftrags- Lieferschein- und/oder Rechnungsposition.
3) Diese Funktion befindert sich derzeit in der Entwicklung und wird voraussichtlich im II. Quartal 2011 verfuegbar sein.
4) Das gilt entsprechend auch fuer Kunden.
5) Den entsprechenden Menuepunkt finden Sie unter Artikel–>Stuecklisten.
artikel.txt · Zuletzt geändert: 2015/04/23 14:00 (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki