Auftrag

E i n l e i t u n g

Die Maske Auftrag, das gilt entsprechend fuer Angebot, Lieferschein und Rechnung, unterteilt sich in die Bereich Kopf, Texte, Positionen und Vorschau.

Die meisten Eingabefelder sollten selbsterklaerend sein, bei einigen Feldern wird eine kurze Erlaeuterung hilfreich und manchmal auch notwendig sein.

Ist ein Feldname durch ein Plus-Zeichen gekennzeichnet, wie zum Beispiel

Notizen zu diesem Artikel[+]

verbergen sich hinter diesem Feld weitere Funktionen. Zum Aufruf dieser Zusatzfunktionen klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den Feldbezeichner.

Wie schreibe ich einen Auftrag in ERPel

Vorweg sei gesagt, einen Auftrag kann man schreiben, muss es aber natuerlich nicht.

Doch auch wenn heute in vielen Branchen zumindest in der klassischen Form nicht mehr ueblich, empfehlen wir jeden Auftrag in ERPel als solchen zu erfassen. Das geht ohne viel Aufwand und Sie vermeiden, dass Auftraege ausgefuehrt, aber spaeter - weil vergessen - nicht berechnet werden.

Auftraege werden zeitgleich mit dem Ausdruck in der Datenbank gespeichert und koennen jederzeit wieder aufgerufen und bearbeitet werden. Und selbstverstaendlich koennen Sie sich aus anzeigen lassen, welche Auftraege angelegt, aber noch nicht berechnet wurden.

Zudem wird neben dem eigentlichen Ausdruck von jedem Auftrag intern eine PDF-Datei erzeugt, die zusammen mit dem Auftrag selbst in der Datenbank gespeichert wird. So haben Sie nicht nur Zugriff auf die Daten des Auftrages sondern koennen sich den Auftrag selbst - sozusagen im Original - auf den Bildschirm holen. Das wird Ihnen hoffentlich so manch einen Griff ins Regal und/oder dem Azubi eine zeitaufwendige Suche im ohnehin staendig vollen Ablagekorb ersparen.

Bestehende Auftraege koennen wahlweise in Lieferschein und/oder Rechnung umgewandelt werden, ohne dass auch nur eine Zeile neu geschrieben werden muss. Selbstverstaendlich ist es auch moeglich, einen Auftrag zu aendern, und sei es auch nur, um zum Beispiel Schreibfehler zu berichtigen.

Die Erfassungsmaske besteht aus den vier Bereichen

  • Kopf
  • Texte
  • Postition
  • Vorschau

wobei die Bereiche Texte, Postition und Vorschau nur aktiv sind, wenn Sie einen Kunden aufgerufen haben.

Nachfolgend wollen wir versuchen Ihnen die einzelnen Eingabefelder, so nicht ohnehin selbsterklaerend, ein wenig zu erlaeutern und Ihnen gegebenenfalls auch ein paar Tipps und Anregungen versuchen zu geben:

K o p f

Unter 'Kopf' werden die 'Stammdaten' des Vorgangs erfasst, wie Anschrift, Datum, Kommission und dergleichen mehr.

Matchcode

Ein zentrales Element in ERPel ist der allgegenwaertige Matchcode.

In ERPel können Sie - und Sie sollten das auch tun - jedem Kunden eine indivuduelle Kundennumer zuteilen. Wie gesagt, Sie können aber Sie müssen nicht. ERPel funktioniert auch ohne Kundennummer problemlos. In ERPel werden Sie nämlich in der Regel - nach kurzer Eingewöhnungszeit - über den Matchcode auf ihre Daten zugreifen.

Warum zum Beispiel sollten Sie den Kunden 'Prizibillski' über seine Kundennummer aufrufen, welche Sie zunächst ja auch kennen müssten, wenn Sie stattdessen einfach 'PRIZI' eingeben koennen?

Sie meinen, das wäre ungewöhnlich und Sie würden doch viel lieber über die Kundennummer suchen …

Kein Problem, dann vergeben sie als Matchcode einfach die Kundennummer oder was auch immer den Geflogenheiten in Ihrem Unternehmen am besten entspricht. ERPel ist das völlig egal, zumal ERPel den jeweiligen Datensatz natürlich auch über diverse andere Suchbegriffe einschliesslich einer Volltextsuche aufspüren kann.

Alternativ koennen Sie auf den Button Matchcode klicken und damit kurzzeitig auf 'Suchen nach Kundennummer' umschalten.

Rechnungsanschrift

Die meisten der nachfolgenden Felder sind mit den Werten aus den Stammdaten des jeweiligen Kunden (Adressdaten) vorbelegt.

Name1

Der Name des Geschaeftspartners (Kunden).

Benutzen Sie diese Feld bitte nicht fuer Eingaben, wie Herrn, Frau, Firma oder dergleichen, da ERPel sonst bei der Anzeige in Listen mit der Sortierfolgen Probleme 1) haben koennte.

Fuer die jeweilige Anrede gibt es einen eigenen Bereich und damit ein eigenes Eingabefeld, doch dazu spaeter.

Name2, Name3

Die Felder Name2 und Name3 sind fuer uebliche Adresszusaetze vorgesehen.

Strasse

Die zur Postanschrift passende Strasse.

Land

Das Land geben Sie bitte als ISO-Code ein, also zum Beispiel 'DE = Deutschland'. Auch dieses Feld ist mit dem entsprechenden Wert aus den Adressdaten des Kunden vorbelegt, kann aber jederzeit ueberschrieben werden.

PLZ

Die zur Postanschrift gehoerige Postleitzahl.

Ort

Der zur Postanschrift gehoerige Ort des Kunden.

Ihre Daten

Anfrage vom

Wann hat der Kunde angefragt.

Ihr Name

Der Name des Sachbearbeiters beim Kunden.

Ihr Zeichen

Ein Namenszeichen fuer den Sachbearbeiter beim Kunden.

Kommission

Ein(e) Kommissionsnummer, Name oder Zeichen.

USt-Gruppe

Die Umsatzsteuergruppe, der der Kunde zuzuordnen ist (vorbelegt mit dem entsprechenden Wert aus den Stammdaten des Kunden).

Ihre UStID

Die Umsatzsteuer-ID-Nummer ( UStID) des Kunden.

Lieferanschrift

In den folgenden Feldern geben Sie die Daten fuer eine abweichende Lieferanschrift ein. Diese Felder sind gegebenenfalls mit einer in den Adressdaten des Kunden gespeicherten Lieferanschrift 2) vorbelegt. Die Eingaben koennen jederzeit ueberschrieben werden.

Name1

Der Name des Geschaeftspartners (Kunden).

Benutzen Sie diese Feld bitte nicht fuer Eingaben, wie Herrn, Frau, Firma oder dergleichen, da ERPel sonst bei der Anzeige in Listen mit der Sortierfolgen Probleme 3) haben koennte.

Name2, Name3

Die Felder Name2 und Name3 sind fuer uebliche Adresszusaetze vorgesehen.

Strasse

Die zur Postanschrift passende Strasse.

Land

Das Land geben Sie bitte als ISO-Code ein, also zum Beispiel 'DE = Deutschland'. Auch dieses Feld ist mit dem entsprechenden Wert aus den Adressdaten des Kunden vorbelegt, kann aber jederzeit ueberschrieben werden.

PLZ

Die zur Postanschrift gehoerige Postleitzahl.

Ort

Der zur Postanschrift gehoerige Ort des Kunden.

Unsere Daten

Was der Kunde kann, koennen Sie natuerlich schon lange. Entsprechend gibt es die folgenden Felder fuer die Eingabe 'Ihrer Daten':

Sachbearbeiter

Das Feld Sachbearbeiter wird mit dem Namen des angemeldeten Benutzers vorbelegt.

Versandart

Die Versandart wird mit den entsprechenden Daten aus den Stammdaten des Kunden vorbelegt.

Vertreter

Eine Vertreterverwaltung ist in Vorbereitung, daher haben wir auch dieses Feld schon mal eingebaut. Geben Sie hier einen Namen ein, kann dieser auf entsprechenden Ausdrucken mit ausgedruckt werden, wie zum Beispiel dem Auftrag selbst.

Lieferzeit

Nun, das Feld sollte selbsterklaerend sein. Fuer dieses Feld ist derzeit keine Vorbelegung vorgesehen.

FiBu-Nr

Wollen Sie von der Moeglichkeit Gebrauch machen, die Rechnungsausgangsliste direkt an die Finanzbuchhaltung zu uebergeben, dann muessen Sie hier die Kontonummer fuer diesen Kunden in der Finanzbuchhaltung angeben.

Kunden Nr.

Die Kundennummer dieses Kunden. Die Kundennummer wurde beim Anlegen des Kunden vergeben und kann hier nicht geaendert werden.

Zahlungsbedingungen

Zahlungsbedingungen koennen in der Stammdatenverwaltung angelegt und dann hier ueber die Auswahlbox ausgewaehlt werden. Die hier eingegebenen Zahlungsbedingungen werden, so Sie das vorgegebene Standardformular verwenden, auf dem jeweiligen Formular - hier also dem Auftrag - ausgedruckt. Vorbelegt ist dieses Feld mit den in den Stammdaten des Kunden hinterlegten Daten.

Auswahlbox

Dieses Feld wird mit den Daten aus den Stammdaten (Adressdaten) des Kunden vorbelegt.

Tage

Hier koennen Sie Werte fuer die 'Tage' individuell ueberschreiben.

Skonto

Hier koennen Sie Werte fuer 'Skonto' individuell ueberschreiben.

Sonstiges

Die nachfolgenden Felder sind fuer beliebige statistische Auswertungen und dergleichen gedacht.

KD-Gruppe

Die Kundengruppe wurde mit der Kundengruppe aus den Kunden-Stammdaten vorbelegt.

Preisliste

Die fuer diesen Kunden anzuwendende Preisliste wurde mit dem entsprechenden Wert aus den Kunden-Stammdaten vorbelegt.

Rabatt (%)

Das Feld 'Rabatt' wurde mit dem entsprechenden Wert aus den Kunden-Stammdaten vorbelegt.

Notizen zu diesem Kunden

Das Feld 'Notizen' ist eine Besonderheit in ERPel. In diesem Feld koennen Sie beliebige Notizen und sonstige Eintraege wie in der 'guten alten Zeit' vornehmen. So koennen Sie sich Hinweise fuer die naechste Bestellung notieren, wie vielleicht auch mal ein Geburtsdatum oder die Nach-Feierabend-Telefonnummer des Sachbearbeiter. Daten also, fuer die kein eigenes Eingabefeld vorhanden.

Klicken Sie dazu einfach mit der rechten Maustaste in das Feld Notizen, und es oeffnet sich eine neues Fenster. Hier machen Sie ihre Eingaben und schliessen das Fenster wieder. Damit sind die Daten im Feld Notizen bereits in der Datenbank gespeichert und stehen allen anderen Anwendern zur Verfuegung.

Selbstverstaendlich koennen Sie anschliessend auch eine Volltextsuche ueber all die Begriffe durchfuehren, die irgendwo in den Notizen auftauchen.

T e x t e

Zu jedem Vorgang ist ein Vor- und ein Nachtext vorgesehen. Hierfuer koennen Sie ueber die Auswahlbox einen der gespeicherten Textbausteine uebernehmen oder aber Sie geben fuer diesen Vorgang (Auftrag) manuell einen individuellen Text ein. Selbstverstaendlich koennen Sie auch einen Textbaustein auswaehlen und diesen dann manuell abaendern.

Der Text gilt jeweils nur fuer diesen einen Vorgang. Die Textbausteine selbst koennen Sie in der Stammdaten-Verwaltung verwalten, also anlegen, aendern und loeschen.

Vortext

Der sogenannte Vortext wird ueblicherweise zwischen Kopf und dem eigentlichen Text einegsteuert, beim Auftrag also in der Regel zwischen der Zeile mit dem 'A u f t r a g' und der Auflistung der einzelnen Auftrags-Positionen.

Wo genau dieser Text dann letztlich steht, koennen Sie jedoch beliebig mit Hilfe des ERPel-eigenen Report-Designers festlegen.

Nachtext

Der sogenannte Nachtext wird ueblicherweise nach der Auflistung der einzelnen Auftrags-Positionen, also am Schluss des Auftrags ausgedruckt.

Auch hier koennen Sie die genaue Position individuell mit Hilfe des ERPel-eigenen Report-Designers festlegen.

Objekt

Die sogenannte Objekt-Verwaltung 4) in ERPel erlaubt es dem Anwender sogenannte 'Objekte' anzulegen und zu verwalten. Diesen Objekten koennen dann wiederum einzelne Postitionen bzw. Vorgaenge zugewiesen werden.

So koennte zum Beispiel beim Verkauf einer Maschine diese als Objekt gekennzeichnet werden. Spaetere Rechnungen, welche diese Maschine betreffen (Reparaturen, Zubehoer usw.) koennen dann diesem Objekt 'Maschine' zugewiesen werden, wodurch letztlich eine Art Lebenslaufakte fuer diese Maschine entsteht.

Neu zugewiesen werden koennen nur Positionen aus Rechnungen, nicht jedoch aus Angeboten, Auftraegen und Lieferscheinen, da letzteres keinen Sinn machen wuerde. Sie koennen aber zwecks Information auch beim Erfassen eines Auftrags die Objektverwaltung aufrufen, um beispielsweise einen frueheren Auftrag einzusehen.

P o s i t i o n e n

Nachdem Sie den Auftrags-Kopf angelegt haben, koennen Sie nun auf der Seite 'Positionen' die einzelnen Postitionen zu diesem Auftrag erfassen.

Wie schon mehrfach erwaehnt, ist auch diese Seite nur aktiv, wenn Sie vorher einen Kunden aufgerufen haben.

Suchbegriff

Artikel koennen sie ueber den Matchcode, ueber die Artikelnummer oder auch ueber den Barcode aufrufen, so denn ein Artikelnummer und/oder Barcode bei der Anlage des Artikels vergeben wurde.

Wollen Sie einen Artikel ueber seinen Barcode aufrufe, dann wechseln mittels der Maus oder der sogenannten Tab-Taste 5) ohne weitere Eingabe in das Feld 'Barcode' und scannen anschliessend den Barcode ein. ERPel wird nach erfolgtem einscannen automatisch nach dem entsprechenden Artikel suchen. Hat ERPel einen Artikel mit passendem Barcode gefunden, wird dieser nunmehr auf dem Bildschirm angezeigt.

Matchcode

In ERPel können Sie - und Sie sollten das auch tun - jedem Artikel eine indivuduelle Artikelnummer zuweisen. Wie gesagt, Sie können aber Sie müssen nicht. ERPel funktioniert auch ohne Artikelnummer problemlos. In ERPel werden Sie nämlich in der Regel - nach kurzer Eingewöhnungszeit - über den Matchcode auf ihre Daten zugreifen.

Warum zum Beispiel sollten Sie den Artikel 'Zahnradpumpe ZP24' über die Artikelnummer '47114712' aufrufen, welche Sie zunächst ja auch kennen müssten, wenn Sie stattdessen einfach 'ZP24' eingeben koennen?

Sie meinen, das wäre ungewöhnlich und Sie würden doch viel lieber über die Artikelnummer suchen …

Kein Problem, dann vergeben sie als Matchcode einfach die Artikelnummer oder was auch immer den Geflogenheiten in Ihrem Unternehmen am besten entspricht. ERPel ist das völlig egal, zumal ERPel den jeweiligen Datensatz natürlich auch über diverse andere Suchbegriffe einschliesslich einer Volltextsuche aufspüren kann.

Alternativ koennen Sie auf den Button Matchcode klicken und damit auf 'Suchen nach Artikelnummer' umschalten.

Kurztext

Hier sollte nach Aufruf des jeweiligen Artikels eine eine kurze und dennoch treffende Bezeichnung fuer diesen Artikel stehen.

Der Kurzttext wurde seinerzeit beim Anlegen des Artikels erfasst und kann ueberschrieben werden.

Langtext

Hier kann nach Aufruf des jeweiligen Artikels eine ausfuehrliche Bezeichnung fuer diesen Artikel stehen, so diese denn beim Erfassen des Artikel als Langtext angelegt wurde.

Sie koennen den Langtext individuell ueberschreiben, wie auch insgesamt manuell eingeben.

Ob Sie in Ihrer Branche ueberhaupt sogenannte Langtexte brauchen und wie diese dann wo ausgedruckt werden, entscheiden Sie bei der Anlage der jeweiligen Formulars mit Hilfe des Report-Designers..

Notizen zu diesem Artikel[+]

Hier gilt, was oben auch schon zum Thema 'Notizen zu diesem Kunden' gesagt wurde:

Das Feld 'Notizen' ist eine Besonderheit in ERPel. In diesem Feld koennen Sie beliebige Notizen und sonstige Eintraege wie in der 'guten alten Zeit' vornehmen. So koennen Sie sich zum Beispiel Hinweise zu etwaigen Besonderheiten dieses Artikel notieren.

Klicken Sie dazu einfach mit der rechten Maustaste in das Feld Notizen, und es oeffnet sich eine neues Fenster. Hier machen Sie ihre Eingaben und schliessen das Fenster wieder. Damit sind die Daten im Feld Notizen bereits in der Datenbank gespeichert und stehen allen anderen Anwendern mit Schliessen des Fensters zur Verfuegung.

Selbstverstaendlich koennen Sie anschliessend auch eine Volltextsuche ueber all die Begriffe durchfuehren, die irgendwo in den Notizen auftauchen.

Artikel

Die Detailangaben zum aufgerufenen Artikel dienen der Information des Anwenders. Sie wurden den jeweiligen Stammdaten entnommen und koennen an dieser Stelle in der Regel nicht geaendert werden.

Nummer

Die diesem Artikelnummer zugeteilte Artikelnummer, so Sie dem Artikel denn eine Artikelnummer zugeteilt 6) haben.

Barcode

Der Barcode dieses Artikel, sofern in der Datenbank vorhanden.

Erloesgruppe

Die Erloesgruppe, der dieser Artikel zugeordnet ist.

Warengruppe

Die Warengruppe, der dieser Artikel zugeordnet ist.

Rabattgruppe

Die Rabattgruppe, der dieser Artikel zugeordnet ist.

Preise

VK Brutto

'VK Brutto' ist der Brutto-Verkaufspreis fuer diesen Artikel, bezogen auf die entspreichende Preiseinheit (Preis per). Den Begriff 'Brutto' bitte nicht mit der Definition Brutto in Zusammenhang mit der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) verwechseln. Brutto bedeutet hier Brutto-Verkaufspreis vor Abzug etwaiger Rabatte und dergleichen.

Rabatt

Der Rabatt, der fuer diesen Artikel standardmaessig, also unabhaengig vom Kunden, gewaehrt wird. Das ist zum Beispiel bei Kugellagern seit Jahrzehnten ueblich.

EK Netto

Mit 'EK-Netto' bezeichen wir den Preis abzueglich Rabatt, also 'VK-Brutto - Rabatt = EK-Netto'.

Preis per

Die Mengeneinheit, auf die sich der vorgenannte Preis bezieht. Die Preiseinheit 'Preis per' bitte nicht mit der Verpackungseinheit 'VE' verwechseln.

Steuersatz

Der auf diesen Artikel anzuwendende Regelsteuersatz bei der Umsatzsteuer. Bitte beachten Sie, dass es dennoch durchaus sein kann, dass der Vorgang umsatzsteuerfrei ist, weil der Kunde zum Beispiel im Ausland ansaessig ist.

Bewegungsdaten

Bestand

Der aktuelle Bestand fuer diesen Artikel.

Die Aussagekraft der Angaben zum Betsand dieses Artikel haengt natuerlich davon ab, wie Sie Ihre Daten pflegen. Insbesondere davon, ob Sie die jeweiligen Zugaenge regelmaessig und zeitnah als Wareneingang buchen.

Reserviert

In ERPel koennen Artikel fuer einen bestimmten Kunden und/oder Auftrag reserviert 7) werden. Die fuer diesen Artikel reservierte (gesperrte) Menge wird hier angezeigt.

Verfuegbar

Die rechnerisch verfuegbare Menge dieses Artikels, also 'Menge - Reserviert = Verfuegbar'.

VE

Die Verpackungseinheit fuer diesen Artikel. Diese Angabe bitte nicht mit der Angabe 'Preis per' verwechseln 8).

Gewicht

Das Gewicht dieses Artikel bezogen auf die Verpackungseinheit (VE), sofern dieses beim Anlegen des Artikels erfasst wurde.

Lagerort

Der Lagerort gibt einen - zumeist ungefaehren - Hinweis darauf, wo dieser Artikel gelagert wird. Lagerorte koennen in der Stamdatenverwaltung angelegt und verwaltet werden.

Verlauf

Zwecks besserere Uebersicht werden hier die bereits erfassten Positionen (Artikel) in Kurzform angezeigt.

Fuer mehr Details koennen Sie jederzeit auf den Reiter 'Vorschau' klicken. Die auf dieser Seite eingegebenen Daten gehen dadurch nicht verloren und stehen ihnen daher bei Rueckkehr auf die Seite 'Positionen' wieder zur Verfuegung.

Preisfindung

Nachdem mit wenigen Ausnahmen die bisher angezeigten Informationen nicht veraendert werden konnten, duerfen Sie nun bei der Preisfindung wieder Ihre Phantasie ein wenig spielen lassen:

Menge

Geben Sie hier die gewuenschte Menge ein. Dies kann mit oder ohne Nachkommastellen geschehen.

Alternativ koennen Sie auf den Button Menge gleich links neben dem Eingabefeld klicken. Damit oeffnet sich der sogenannte Formel-Editor in ERPel und Sie koennen die Menge als einfache Rechneformel eingeben, was sicherlich fuer viele Handwerker interessant sein duerfte.

Da koennen Sie dann so Zahlenkolonnen in der Art von 3*5+(1*0,25), welche Sie vom Aufmass her im Notizbuch stehen haben, eingeben und berechnen lassen.

VK Brutto

Das Feld 'VK Brutto' wird mit dem Brutto-Verkaufspreis vorbelegt, so dort ein Wert gespeichert wurde. Wurde in den Artikel-Stammdaten kein 'VK Brutto' gespeichert, muessen Sie hier den Verkaufspreis manuell eingeben.

BTW:9) Sie koennen ERPel auch schnell ein zweites Mal oeffenen und dann dort gleich die Stammdaten um das fehlende VK-Brutto' dauerhaft korrigieren.

Rabatt

Der Rabatt, der auf diesen Artikel gewaehrt werden soll. Auch dieser Wert ist mit dem entsprechenden Wert aus den Artikel-Stammdaten vorbelegt, so dort vorhanden.

Sie koennen diesen Wert manuell eingeben bzw. ueberschreiben. Die Eingabe kann als fester Betrag oder als %-Wert erfolgen. Einen %-Wert geben Sie in der Form von 10% ein. ERPel wird diesen %-Wert automatisch mit Verlassen des Eingabefeldes in den entsprechenden Betrag umrechnen und zugleich 'VK Netto' und die 'Summe' neu berechnen und anzeigen.

VK Netto

Der Bruttopreis nach Abzug des Rabattes, also 'VK Brutto - Rabatt = VK Netto'.

Summe

Der Endpreis dieser Position ohne Beruecksichtigung eines etwaigen kundenbezogenen Rabattes und ohne Beruecksichtigung von etwaiger Umsatzsteuer.

Bild

Zu jedem Artikel koennen Sie in den jeweiligen Stammdaten ein zugehoeriges Bild speichern. Wurde fuer diesen Artikel ein Bild gespeichert, wird dieses hier automatisch angezeigt.

Summe Auftrag

Damit Sie die Ubersicht behalten und nicht permanent auf die Seite Vorschau wechseln muessen, wird hier jeweils kummuliert die Werte fuer Netto und Ertrag angezeigt.

Netto

Der kummulierte Nettowert fuer dieses Auftrag.

Ertrag

Der kummulierte Ertrag fuer dieses Auftrag.

Position uebernehmen

Datum

Das Umsatzsteuerrecht schreibt zumindest in Deutschland bei einigen Branchen vor, dass zu jeder Position das Datum des Erbringens dieser Leistung genannt wird.

Dieses Feld macht nur Sinn beim Schreiben von Rechnungen, es ist daher hier nicht aktiviert.

Buchen

Wenn alle notwendigen Daten vorhanden sind, also insbesondere die Menge eingegben wurde, dann kann diese Position durch einen Klick auf den Button 'Buchen' gebucht (uebernommen) werden.

Alternativ kann die jeweilige Auftrags-Position mittels der Tastenkombination 'Ctrl-Return'10) uebernehmen (gebucht) werden.

V o r s c h a u

Auf der Seite 'Vorschau' erhalten Sie eine Uebersicht ueber die bisher erfassten Positionen sowie die daraus resultierenden Summen einschliesslich dem Rohertrag 11).

Uebersicht

Dargestellt werden die folgenden Werte:

  • Text
  • Menge
  • VK-Brutto
  • Rabatt
  • VK-Netto
  • Gesamt
  • USt(%)12)

Hat sich hier ein Fehler eingeschlichen, dann koennen Sie durch einen Doppelklick mit der Maus auf die betreffende Zeile die jeweilige Position korrigieren oder auch loeschen.

Durch den Doppelklick auf die entsprechende Zeile wird die jeweilige Auftrags-Position in einem neuen Fenster geoeffnet und die wesentlichen Werte zur Korrektur angeboten. Reicht Ihnen diese Korrekturmoeglichkeit nicht, dann loeschen Sie die Position hier und erfassen die Position gegebenenfalls neu, indem Sie nach dem loeschen wieder auf die Seite 'Positionen' zurueckkehren'.

Summen

Dargestellt werden die folgenden Werte:

  • VK Brutto
  • VK Netto
  • EK Netto
  • Ertrag 13)

Auswahlbox Formular

Diese Auswahlbox ist mit dem 'Standard-Formular' fuer diese Aktion vorbelegt, in diesem Falle also dem Formular 'Auftrag'.

Selbstverstaendlich koennen Sie auch eigene Formulare anlegen und damit mehrere moegliche Formulare fuer ein Auftrag haben. In diesem Falle muessen Sie hier ERPel vor dem Druck mitteilen, welches Formular benutzt werden soll.

Diesen Vorgang koennen Sie nach dem Druck beliebig oft wiederholen, so Sie denn zum Beispiel ein falsches Formular ausgewaehlt hatten.

Auswahlbox Datum

Das Belegdatum, welches auf dem Auftrag erscheinen soll. Dieses Feld ist immer mit dem aktuellen Datum vorbelegt.

Pushbutton Drucken

Durch einen Klick auf den Button 'Drucken' wird der Auftrag in einer Druckvorschau auf dem Bildschirm angezeigt. Dort koennen Sie dann entscheiden, ob Sie das Formular drucken wollen, als PDF-Datei ausgeben oder gar im SVG-Format speichern wollen.

Bitte beachten Sie, dass mit dem Klick auf den Button 'Drucken' der Auftrag bereits gespeichert wurde. Dadurch soll verhindert werden, das ein Auftrag geschrieben, gedruckt und dem Kunden uebergeben wird, nur eben nicht in den Buechern erscheint. Das mag beim Auftrag noch keine grosse Bedeutung haben. Bei einer Rechnung aber waere da mit ein wenig Phantasie und dem 'falschen' Mitarbeiter schon eine Menge Missbrauch moeglich.

Ein derart gespeicherter Auftrag kann daher nur durch einen Administrator, also einen Benutzer mit Administrator-Rechten wieder geloescht werden, also aehnlich dem Kassenstorno an der Supermarkt-Kasse.

Pushbutton Speichern

Wollen Sie den Auftrag nur speichern und nicht drucken, dann reicht ein Klick auf diesen Button.

Pushbutton Loeschen

Haben Sie oder der Kunde sich's zwischenzeitlich anders ueberlegt, dann kann durch einen Klick auf den Button 'Loeschen' das soeben eingegebene - und noch nicht gedruckte - Auftrag gleich wieder geloescht werden.

1) , 3) Zum Beispiel wenn die Firma Mustermann dann statt unter 'M' unter 'F' einsortiert wird.
2) Eine Erweiterung von ERPel auf die Speicherung von mehr als einer Lieferanschrift pro Kunde ist in Vorbereitung und wird voraussichtlich im II. Quartal 2011 freigegeben werden.
4) Die Objektverwaltung befindet sich derzeit in der Erprobung und wird voraussichtlich Ende des I. Quartals 2011 freigegben
5) Das ist die Taste mit den beiden gegenlaeufigen Pfeilen darauf.
6) Es gibt Branchen, wo ueblicherweise nicht mit Artikelnummern gearbeitet wird.
7) Diese funktion befindet sich derzeit in der Erprobung und wird voraussichtlich im II. Quartals 2011 freigegben.
8) Es gibt durchaus Branchen, da wird der Preis zum Beispiel per Stueck festgesetzt, obwohl eine Verpackungseinheit aus 10 Stueck besteht. Entsprechend gibt es dann dort in der Regle eine Mindestabnahmemenge
9) Englisch fuer 'Bei der Gelegenheit'.
10) Damit ist das gleichzeitige Druecken der Tastenkombination 'Ctrl+Return' gemeint. Das ist die sogenannte 'Enter-Taste' vom alphabetischen Bereich der Tastatur, auch wenn dort meist Return drauf steht.
11) Man(n) moechte ja schliesslich auch mal sehen, ob sich die Muehe denn gelohnt hat.
12) Hier wird der sogenannte Regelsatz angezeigt, und zwar unabhaengig davon, ob dieser Umsatz letztlich tatsaechlich umsatzsteuerpflichtig ist oder nicht.
13) Stimmt, genaugenommen muesste hier natuerlich 'Rohgewinn' oder 'Rohertrag' stehen.
auftrag.txt · Zuletzt geändert: 2015/04/23 13:58 (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki