Stuecklisten

Unter diesem Menuepunkt verwalten wir die Stammdaten unserer Stuecklisten.

Eine Stückliste beschreibt die mengenmäßige Zusammensetzung eines Erzeugnisses aus seinen Einzelteilen. Die Stückliste gibt dabei an, wie viele Mengeneinheiten eines bestimmten Teils oder einer bestimmten Baugruppe auf untergeordneter Erzeugnisstrukturebene benötigt werden, um eine Einheit des Erzeugnisses auf übergeordneter Erzeugnisstrukturebene herzustellen. Mehr dazu im Gabler-Wirtschaftslexikon.

Mit anderen Worten, wenn Sie im Baumarkt einen anschlussfertigen Gartenschlauch kaufen, dann haben Sie es bereits mit einem Kandidaten fuer eine Stueckliste zu tun, naemlich der Stueckliste Gartenschlauch, bestehend aus 10 Meter Schlauch, 2 Stueck Verschraubungen und 2 Schlauchschellen.

Und damit Sie nun nicht jedes Mal die Daten und Preise fuer 5 einzelne Artikel raussuchen muessen, definieren wir diesen Schlauch als Stueckliste mit dem Namen 'Gartenschlauch, kpl. 10 Meter', indem wir 'Gartenschlauch, kpl. 10 Meter' als Matchcode eingeben.

Und in der Funktion 'Stueckliste', also sozusagen auf der zweiten Seite, teilen wir ERPel nun mit, aus welchen Komponenten denn dieses Produkt nun tatsaechlich besteht. Und jedes Mal, wenn wir nun in ERPel den Artikel 'Gartenschlauch, kpl. 10 Meter' aufrufen, wird ERPel im Hintergrund den aktuellen Preis fuer diesen Artikel auf Basis der aktuellen Preise der einzelnen Komponenten ermitteln und als Preis fuer den Artikel 'Gartenschlauch, kpl. 10 Meter' anzeigen.

E i n l e i t u n g

WICHTIG: Diese Funktion ist noch sehr neu und derzeit sind nur die Basisfunktionen implementiert. Die vollstaendige Funktion voraussichtlich Ende des I. Quartal 2011 verfuegbar sein.

Die Erfassungsmaske besteht aus den Bereichen

  • Stueckliste
  • Postionen

wobei der Bereich Positionen nur aktiv ist, wen vorher eine Stueckliste aufgerufen oder neu angelegt1) wurde.

Nachfolgend wollen wir versuchen Ihnen die einzelnen Eingabefelder, so nicht ohnehin selbsterklaerend, ein wenig zu erlaeutern und Ihnen gegebenenfalls auch ein paar Tipps und Anregungen versuchen zu geben:

Wir behandeln also eine Stueckliste, nachdem wir sie angelegt haben, wie einen ganz normal Artikel, weshalb wir auch im folgenden Text oft nur noch von Artikel sprechen werden.

Stueckliste

Matchcode

Stuecklisten koennen sie ueber den Matchcode, ueber die Stuecklistennummer oder auch ueber den Barcode aufrufen, so denn ein Artikelnummer und/oder Barcode bei der Anlage des Artikels vergeben wurde.

Wollen Sie eine Stueckliste ueber deren Barcode aufrufen, dann wechseln Sie mittels der Maus oder der sogenannten Tab-Taste ohne weitere Eingabe in das Feld 'Barcode' und scannen anschliessend den Barcode ein. ERPel wird nach erfolgtem einscannen automatisch nach dem entsprechenden Artikel suchen. Hat ERPel einen Artikel mit passendem Barcode gefunden, wird dieser nunmehr auf dem Bildschirm angezeigt.

Matchcode

In ERPel können Sie - und Sie sollten das auch tun - jeder Stueckliste eine individuelle Nummer zuweisen. Wie gesagt, Sie können aber Sie müssen nicht. ERPel funktioniert auch ohne Stuecklistennummer problemlos. In ERPel werden Sie nämlich in der Regel - nach kurzer Eingewöhnungszeit - über den Matchcode auf ihre Daten zugreifen.

Warum zum Beispiel sollten Sie die Stueckliste ''Gartenschlauch, kpl. 10 Meter' über die Artikelnummer 'SL1234567' aufrufen, welche Sie zunächst ja auch kennen müssten, wenn Sie stattdessen einfach 'Gartenschl' oder auch '10 Meter' eingeben koennen?

Sie meinen, das wäre ungewöhnlich und Sie würden doch viel lieber über die Nummer suchen …

Kein Problem, dann vergeben sie als Matchcode einfach die Stuecklistennummer oder was auch immer den Geflogenheiten in Ihrem Unternehmen am besten entspricht. ERPel ist das völlig egal, zumal ERPel den jeweiligen Datensatz natürlich auch über diverse andere Suchbegriffe einschliesslich einer Volltextsuche aufspüren kann.

Alternativ koennen Sie auf den Button Matchcode klicken und damit auf 'Suchen nach Stuecklistennummer' umschalten.

Stueckliste duplizieren

Sie haben mehrere Stuecklisten im Bestand, die sich nur durch Kleinigkeiten voneinander unterscheiden, die Sie aber dennoch getrennt fuehren wollen?

Dann nutzen Sie einfach die Moeglichkeit eine vorhandene Stueckliste zu duplizieren.

Rufen Sie den 'Basis-Stueckliste' auf und klicken Sie anschliessend oben rechts auf den Button 'Stueckliste duplizieren'. Dadurch wird die Basis-Stueckliste 1:1 auf einen neue Stueckliste (Datensatz) kopiert, jedoch noch nicht gespeichert. Nehmen Sie nun die gewuenschten Aenderungen vor und klicken Sie auf 'Speichern'.

Beachten Sie dabei, dass Sie in ERPel durchaus mehrere Stuecklisten mit dem selben Matchcode anlegen koennen. Ob dies in ihrem Unternehmen sinnvoll ist, wissen sie selbst am besten. Entsprechend muessen Sie entscheiden, ob Sie nur einzelne Daten oder auch den Matchcode anpassen.

Datenblatt

Zu jeder Stueckliste haben Sie die Moeglichkeit sich ueber den Button 'Datenblatt' ein Datenblatt ausdrucken zu lassen. Das Datenblatt wird Ihnen in einer Druckvorschau angezeigt. Der Aufbau des Datenblattes ist wie bei allen Formularen in ERPel ueber den Report-Designer frei konfigurierbar.

Kennzeichnungen

Nummer

Eine moeglichst eindeutige Nummer fuer diese Stueckliste.

Beachten Sie, dass Sie in ERPel nicht zwingend2) eine Stuecklistennummer vergeben muessen. ERPel arbeitet auch ohne Stuecklistennummer problemlos. Um eine Stueckliste eindeutig identifizieren zu koennen, ist es in der Regel aber dennoch sinnvoll, jeder Stueckliste seine eigene Stuecklistennummer zu geben.

Barcode

Der Barcode dieser Stueckliste, soweit vorhanden. Wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz ueber einen Barcode-Scanner verfuegen, dann setzten Sie einfach den Cursur in das Feld Barcode und scannen den Barcode direkt ein. Alternativ, wenn auch muehsam und fehleranfaellig, koennen Sie den Barcode selbstverstaendlich auch manuell eingeben.

Kurztext

Der Name (Text), den Sie dieser Stueckliste geben wollen.

Ueblicherweise werden Sie hier einen relativ kurzen Text verwenden. Der Kurztext wird in der Regel als Text in Angeboten, Rechnungen, Listen und dergleichen verwendet.

Langtext

Unter Langtext verstehen wir im Gegensatz zum Kurztext eine ausfuehrliche Beschreibung der jeweiligen Stueckliste3), also eine - wie der Name schon sagt - im Gegensatz zum Kurztext relativ ausfuehrlich Beschreibung fuer diese Stueckliste.

Der Langtext kann zum Beipiel in Angeboten, Auftraegen und Rechnungen benutzt werden. Dort ist zwar standardmaessig der Kurztext vorgesehen. Letzeres koennen Sie aber mit Hilfe des Report-Designers leicht aendern.

Es gibt seitens ERPel keinen Einschraenkung in der Laenge des Textes.

Preise

VK Brutto

Tragen Sie hier bitte den Brutto-Verkaufspreis fuer den jeweiligen Arikel unter Beruecksichtigung der Preiseinheit (Preis per) ein. Das 'Brutto' bezieht sich hier auf den Preis vor Abzug etwaiger Rabatte, hat also nichts mit Brutto/Netto bei der Umsatzsteuer zu tun.

Rabatt

Verkaufen Sie diesen Artikel ueblicherweise immer mit einem Rabatt, dann koennen Sie hier den Rabatt vorgeben. Diesen Wert koennen Sie spaeter beim Schreiben einer Rechnung und dergleichen ueberschreiben, also individuell aendern.

VK Netto

Der Netto-Verkaufspreis ergibt sich rechnerisch aus Brutto-Verkaufspreis - Rabatt = Netto-Verkaufspreis.

EK Netto
Preis per

Die sogenannte Preiseinheit, also zum Beispiel 'per Stueck' oder 'per 1000 Stueck'. Hier vorgegebene Preiseinheiten koennen in der Stammdaten-Verwaltung anlegen, aendern oder loeschen.

Zuordnung

Warengruppe

Zu welcher Warengruppe gehoert dieser Artikel.

Diese Angabe ist zum Besipiel als Kriterium fuer diverse Auswertungen erforderlich.

Mengeneinheit

Zu welcher Warengruppe gehoert dieser Artikel.

Umsatzsteuer

Zu welcher Umsatzsteuergruppe gehoert dieser Artikel.

Die Zuordnung zu einer Umsatzsteuergruppe besagt noch nicht, dass dieser Artikel dann auch mit Umsatzsteuer auf der Rechnung erscheint. Letzteres ist von mehreren Faktoren abhaengig, wie zum Beispiel dem Ort der Lieferung.

Rabattgruppe

Zu welcher Rabattgruppe gehoert dieser Artikel.

Erloesgruppe

Zu welcher Erloesgruppe gehoert dieser Artikel.

Bild

Zu jedem Artikel koennen Sie ein Bild speichern, welches bei jedem Aufruf dieses Artikel angezeigt wird. Dieses Bild erschein auch auf dem Datenblatt.

Zum Hinzufuegren oder auch Loeschen eines Bildes klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste in den mit 'Bild' gekennzeichneten Bereich.

Notizen

Notizen zu dieser Stueckliste[+]

Das Feld 'Notizen' ist eine Besonderheit in ERPel. In diesem Feld koennen Sie beliebige Notizen und sonstige Eintraege wie in der 'guten alten Zeit' vornehmen. So koennen Sie sich zum Beispiel Hinweise zu etwaigen Besonderheiten dieses Artikel notieren.

Klicken Sie dazu einfach mit der rechten Maustaste in das Feld Notizen, und es oeffnet sich eine neues Fenster. Hier machen Sie ihre Eingaben und schliessen das Fenster wieder. Damit sind die Daten im Feld Notizen bereits in der Datenbank gespeichert und stehen allen anderen Anwendern mit Schliessen des Fensters zur Verfuegung.

Selbstverstaendlich koennen Sie anschliessend auch eine Volltextsuche ueber all die Begriffe durchfuehren, die irgendwo in den Notizen auftauchen.

Positionen

Stueckliste (Uebersicht)

  • Matchcode
  • ArtikelNr
  • Menge
  • EK (netto)
  • VK (netto)
  • Kurztext

Artikel hinzufuegen

Matchcode

In ERPel können Sie - und Sie sollten das auch tun - jedem Artikel eine individuelle Artikelnummer zuweisen. Wie gesagt, Sie können aber Sie müssen nicht. ERPel funktioniert auch ohne Artikelnummer problemlos. In ERPel werden Sie nämlich in der Regel - nach kurzer Eingewöhnungszeit - über den Matchcode auf ihre Daten zugreifen.

Warum zum Beispiel sollten Sie den Artikel 'Zahnradpumpe ZP24' über die Artikelnummer '47114712' aufrufen, welche Sie zunächst ja auch kennen müssten, wenn Sie stattdessen einfach 'ZP24' eingeben koennen?

Sie meinen, das wäre ungewöhnlich und Sie würden doch viel lieber über die Artikelnummer suchen …

Kein Problem, dann vergeben sie als Matchcode einfach die Artikelnummer oder was auch immer den Geflogenheiten in Ihrem Unternehmen am besten entspricht. ERPel ist das völlig egal, zumal ERPel den jeweiligen Datensatz natürlich auch über diverse andere Suchbegriffe einschliesslich einer Volltextsuche aufspüren kann.

Alternativ koennen Sie auf den Button Matchcode klicken und damit auf 'Suchen nach Artikelnummer' umschalten.

Artikel scannen
ArtikelNr

Die diesem Artikelnummer zugeteilte Artikelnummer, so Sie dem Artikel denn eine Artikelnummer zugeteilt 6) haben.

Artikel-Kurztext

Hier sollte nach Aufruf des jeweiligen Artikels eine eine kurze und dennoch treffende Bezeichnung fuer diesen Artikel stehen.

Der Kurzttext wurde seinerzeit beim Anlegen des Artikels erfasst und kann ueberschrieben werden.

Menge
EK (netto)

Mit 'EK-Netto' bezeichen wir den Preis abzueglich Rabatt, also 'VK-Brutto - Rabatt = EK-Netto'.

VK (netto)

'VK Brutto' ist der Brutto-Verkaufspreis fuer diesen Artikel, bezogen auf die entspreichende Preiseinheit (Preis per). Den Begriff 'Brutto' bitte nicht mit der Definition Brutto in Zusammenhang mit der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) verwechseln. Brutto bedeutet hier Brutto-Verkaufspreis vor Abzug etwaiger Rabatte und dergleichen.

Artikel-Nr (Lieferant)
Bestand

Der aktuelle Bestand fuer diesen Artikel.

Die Aussagekraft der Angaben zum Betsand dieses Artikel haengt natuerlich davon ab, wie Sie Ihre Daten pflegen. Insbesondere davon, ob Sie die jeweiligen Zugaenge regelmaessig und zeitnah als Wareneingang buchen.

Gewicht

Das Gewicht dieses Artikel bezogen auf die Verpackungseinheit (VE), sofern dieses beim Anlegen des Artikels erfasst wurde.

Loeschen

Durch einen Klick auf diesen Biutton koennen Sie einzelne Artikel (Positionen) wieder entfernen. Markieren Sie dazu die zum Entfernen vorgesehenen Positionen durch anklicken der Checkbox in der ersten Spalte, und klicken Sie anschliessend auf Loeschen.

Abbrechen

Durch einen Klick auf den Button 'Abbrechen' werden alle aktuellen Eingaben unter 'Artikel hinzufuegen' verworfen.

Hinzufuegen

Klicken Sie auf Hinzufuegen, um den unter 'Artikel hinzufuegen' erfassten Artikel in die Uebersicht 'Stueckliste' zu uebernehmen.

Erfassung beenden und Positionen in Stueckliste speichern

Alle Artikel (Positionen) in der obenstehenden Uebersicht 'Stueckliste' sind derzeit nur als vorlaeufig anzusehen, denn sie wurden bisher nur im Hauptspeicher Ihres Rechners gespeichert. Sie koennen Positionen aendern oder ganz aus der Uebersicht entfernen.

Erst durch einen Klick auf den Button 'Erfassung beenden und Positionen in Stueckliste speichern!' werden diese Daten in die Datenbank uebernommen, also dauerhaft gespeichert.

1) Die Neuanlage erfolgt durch Eingabe des Matchcodes in das entsprechende Feld. Damit exisitiert die Stueckliste im Hauptspeicher Ihres Rechners, wurde aber noch nicht in der Datenbank gespeichert. Die 'endgueltige' Speicherung in der SQL-Datenbank erfolgt erst, wenn Sie alle Daten erfasst und auf 'Speichern' geklickt haben.
2) Es gibt Branchen, wo ueblicherweise nicht mit Artikelnummern gearbeitet wird.
3) Der Begriff 'Stueckliste' steht hier stellvertretend fuer 'Angebots-, Auftrags- Lieferschein- und/oder Rechnungsposition.
stuecklisten.txt · Zuletzt geändert: 2015/04/23 13:58 (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki